DGA Frühjahrs-Auktionen

Der neue Katalog erscheint am 15. Februar 2019

Attraktive Berliner Immobilien kommen Mitte September zur Auktion

Berlin, 03.09.2018

Weiterhin wird ein attraktives, fast vollständig vermietetes Wohn-/ Geschäftshaus in Berlin Steglitz OT Lankwitz ab 1.595.000 Euro veräußert. Das Objekt verfügt über wunderschöne, bauzeittypische Details, wie Buntglasfenster, hohe Stuckdecken und Dielenboden. Zum Objekt gehört auch ein großer Gartenbereich, welcher den Mietern vertragsfrei zur Verfügung steht.

Im zentral gelegenen Berliner StadtteilCharlottenburg-Wilmersdorf kommen insgesamt sechs Eigentumswohnungen zur Versteigerung. Darunter eine ca. 88 Quadratmeter große Vier-Zimmer-Wohnung ab 398.000 Euro, außerdem vier Eigentumswohnungen in einem Mehrfamilienhaus in attraktiver City-West-Lage. Die Mindestgebote für die Wohneinheiten unterschiedlicher Größe liegen hier zwischen 160.000 und 249.000 Euro. Eine weitere Wohnung mit ca. 44 Quadratmetern kostet mindestens 205.000 Euro.

Aus Berlin-Charlottenburg wurde ein besonderes Schmuckstück eingeliefert: eine Vier-Zimmer-Maisonettewohnung. Diese exklusiv ausgestattete Wohneinheit ist in einem aufwendig sanierten Gründerzeitaltbau situiert und kostet mindestens 495.000 Euro. Zur Immobilie gehören außerdem eine finnische Sauna im Keller des Gebäudes, eine überdachte Terrasse sowie ein Gartenhaus aus Holz auf der zugehörigen Gartenfläche. Im selben Gebäude kann auch eine vermietete Teileigentumseinheit mit zugehöriger großer Kellerfläche ab 395.000 Euro erworben werden.

Interessenten können außerdem für zwei Immobilien aus Berlin-Steglitz mitbieten. Bei ersterer handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Garten im Ortsteil Lankwitz. Das Gebäude in ruhiger Wohnlage kommt für 230.000 Euro zur Auktion. Das zweite Objekt ist ein kleines, freistehendes Einfamilienhaus im Stadtteil Lichterfelde mit Wintergarten und Garage. Es besteht die Möglichkeit, ein weiteres Gebäude auf dem Grundstück zu errichten. Die Immobilie hat ein Mindestgebot von 495.000 Euro. 

Ein weiteres Einfamilienhaus wurde aus Berlin-Treptow-Köpenick eingeliefert. Das im Stadtteil Baumschulenweg befindliche Objekt kommt für 120.000 Euro zum Aufruf. Interessenten können hier für eine Immobilie in einer ruhigen, aber dennoch stadtnahen Wohngegend mitbieten.

In Treptow-Köpenick befindet sich außerdem ein unbebautes Grundstück, welches früher als Erholungsgrundstück genutzt wurde. Das ca. 770 Quadratmeter große Gelände im Ortsteil Bohnsdorf kommt ab 90.000 Euro zur Auktion. Für ein Baugrundstück kann in der attraktiven Villenkolonie Berlin-Karlshorst geboten werden. Das knapp 910 Quadratmeter große Areal wird ab 95.000 Euro versteigert.

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG verkauft ausschließlich Immobilien, die von ihren Eigentümern freiwillig verkauft werden (im Gegensatz zu Zwangsversteigerungen). Gemeinsam mit dem Eigentümer legt das Auktionshaus bei der Einlieferung einen Startpreis (Mindestgebot) fest. Wer als Bieter bei der Auktion das höchste Gebot abgibt und den Zuschlag des Auktionators erhält, erwirbt die Immobilie. Alle Auktionen sind öffentlich - das heißt, jede Person kann direkt im Saal, per Telefon, Internetgebot oder schriftlichem Festgebot mitbieten. Nähere Informationen zu den Auktionsimmobilien und Versteigerungsbedingungen sind unter www.dga-ag.de zu finden oder telefonisch unter +49 30 884 68 80.

Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN DE0005533400):
Die Deutsche Grundstücksauktionen AG versteigert seit 1985 Immobilien im Auftrag privater, kommerzieller und öffentlicher Eigentümer. Zu den öffentlichen und institutionellen Einlieferern gehören unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG), die Deutsche Bahn AG, die TLG Immobilien AG, sowie Städte und Gemeinden. Das größte Immobilien-Auktionshaus Deutschlands verfügt mit der Sächsischen (SGA), Westdeutschen (WDGA) und Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA), der Plettner & Brecht Immobilien GmbH (P&B) sowie der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH (DIIA) über fünf Tochterunternehmen. Weitere Informationen über die Gesellschaft erhalten Sie unter DGA.