Der neue Katalog erscheint am 15. Februar 2019

Jahresergebnis 2018

Berlin, 03.01.2019

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN: DE0005533400) und ihre fünf 100%-igen Tochtergesellschaften haben 2018 erneut den Objektumsatz deutlich steigern können und mit insgesamt rd. € 123,9 Mio. das zweitbeste Jahr in der Unternehmensgeschichte erreicht.

Insgesamt wurden 1.665 Immobilien für € 123.918.565 verkauft, eine Steigerung um rd. 6,3 % gegenüber dem Vorjahr (€ 116.604.154). Die Verkaufsquote aller angebotenen Immobilien stieg um gut zwei Prozentpunkte auf 87,5 %.

Die um Umsatzsteuer und mögliche Unterprovisionen bereinigten Netto-Courtageeinnahmen haben sich ebenfalls positiv entwickelt. Sie betrugen insgesamt rd.
€ 12 Mio. nach rd. € 11,16 Mio. im Vorjahr (+ 7,5 %).

Im Einzelnen:

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG konnte 320 Immobilien für € 62.301.302 versteigern.

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG, konnte 375 Immobilien für € 15.749.232 zuschlagen.

Die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG, hat 172 Immobilien für € 12.377.410 verkauft.

Unsere dritte regionale Tochtergesellschaft, die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG, hat 139 Objekte für € 16.641.200 versteigert.

Die Plettner & Brecht Immobilien GmbH hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 121 Immobilien für € 9.208.415 im Auktionsbereich und weitere 12 Objekte für € 4.439.751 im Maklerbereich veräußert.

Auf den Online-Auktionen der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH, wurden 526 Immobilien für € 3.201.255 verkauft.

Wir verfolgen eine kontinuierliche Dividendenpolitik und haben die erwirtschafteten Gewinne seit Jahren im größtmöglichen Maße an unsere Aktionäre ausgeschüttet. Zu diesem frühen Zeitpunkt hat naturgemäß noch keine Erfolgsrechnung stattfinden können. Aufgrund der guten Objekt- und Courtageumsätze gehen wir gleichwohl davon aus, auch im 20. Jahr in Folge eine attraktive Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr ausschütten zu können. Der konkrete Dividendenvorschlag und der genaue Termin für die Ende Juni geplante Hauptversammlung werden Mitte April bekanntgegeben.